Schweiz-
Hund.net

Sie planen einen Urlaub mit Hund in Graubünden? Hier erwarten Sie viele hundefreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Graubünden, die Sie z. B. in so bekannten Ferienorten wie Arosa, Cunter, Davos Dorf, Disentis, Flims, Vulpera und Alvaneu finden. Alle Unterkünfte sogar mit Bestpreis-Garantie! Finden Sie jetzt Ihre Wunsch-Unterkunft:

Urlaub mit Hund in Graubünden
Ferienhaus buchen
Urlaubsregionen
Reise-Informationen
Reise-Informationen
Ferienhäuser in Graubünden

Hundefreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Graubünden finden Sie hier.

 
Karte von Graubünden

Nutzen Sie unsere Landkarte von Graubünden, um Ihren Urlaub oder Ihre Wanderung zu planen.

Urlaub mit Hund in Graubünden

Fast der gesamte Osten der Schweiz wird vom Kanton Graubünden eingenommen. Er ist mit Abstand der flächenmäßig größte Kanton, aber gleichzeitig auch der am geringsten besiedelte. Graubünden grenzt an Liechtenstein und Österreich und bietet insgesamt 615 Seen, 150 Täler und fast 940 Berggipfel, was die Region natürlich zu einem echten Touristenmagneten macht. Geprägt ist der Kanton durch seine bezaubernde Berglandschaft mit den idyllischen Tälern, so wie man sie aus den bekannten Heidi-Filmen kennt. Urlauber mit Hund sind in Graubünden willkommen.

Beliebte Urlaubregionen in Graubünden

Touristen besuchen in Graubünden gern die Erholungsorte Arosa und Lenzerheide mit den vielen sehenswerten Kirchen und Kapellen, außerdem das Engadin und Vals, wo sich eine große Therme befindet. In nahezu allen Orten befinden sich gut ausgebaute Skigebiete, so dass vor allem im Winter viel Trubel herrscht.

In Graubünden befindet sich die über 400 Meter tiefe Rheinschlucht, die Touristen einen Einblick in die facettenreiche Flora ermöglicht. Seit mehreren Jahrzehnten steht sie auf der Liste der wichtigen Naturdenkmäler, denn hier leben seltene Tiere dessen Lebensraum gefährdet ist. Auch das Valsertal bietet Urlaubern die Möglichkeit der Begegnung mit seltenen Gebirgstieren und farbenfrohen Schmetterlingen. Hunde müssen zum Schutz der freilaufenden Tiere natürlich an die Leine. Weltbekannt ist der Schweizerische Nationalpark, wo sich Studenten tummeln und experimentieren. Der Nationalpark wurde zum UNESCO Biosphärenreservat erklärt und ist ein Schutzgebiet.

Baden, Sport und Freizeit

Graubünden hat über 600 Seen, wo Urlauber und auch Hunde baden können. Die meisten der Seen sind speziell für Touristen zu Erholungszentren ausgebaut worden und bieten Bistros und Sportmöglichkeiten direkt am Ufer.

Hundeurlaub in Graubünden
Hund mit Spielzeug im Wasser
© Quasarphoto - Fotolia.com

Andere Seen befinden sich in ihrer natürlich ursprünglichen Lage und sind auch für Hunde zugänglich. Die bekanntesten und beliebtesten Seen in Graubünden sind das Strandbad Untersee, der Brigelser See und der Heidsee in Lenzerheide.

Urlauber können sich auch über zahlreiche Freizeit- und Sportangeboten in Graubünden freuen. Von actionreichen Motorradtouren und rasanten Wildwasserfahrten, über gemütliche Wanderungen und erholsame Golfstunden, bis hin zu tollen Wintersportangeboten - Graubünden macht zu jeder Jahreszeit einfach Spaß. Hunde können sich an fast allen Angeboten in der Natur beteiligen, es gibt Schneewanderungen und Langlaufwege extra für Urlauber, die mit dem Vierbeiner auf Tour gehen wollen.

Wander- und Radwege

Zirka 10.000 Kilometer Wander- und Radwege befinden sich in dem großen Kanton. Da kommt wohl jeder Naturfreund mit seinem aktiven Hund voll auf seine Kosten. Vor allem im Bergell und in der Bündner Herrschaft macht das Wandern Spaß und lässt einen tief in die Kultur Graubündens eintauchen. Winterwandern steht häufig weit oben auf der Ausflugslisten und macht in der Gruppe besonders viel Spaß.

Radtouren lohnen sich durch den Filmserwald und die Alp Mora, denn man ist umgeben von bezaubernden Landstrichen und gigantischen Bergen.

Sehenswertes, Kunst und Kultur

Gerade die kleinen Städte in Graubünden sind immer einen Besuch wert. Aufgrund der Neutralität der Schweiz während des Zweiten Weltkrieges sind uralte Gebäude noch hervorragend erhalten und warten darauf besichtigt zu werden.

Salginatobelbrücke bei Schiers
Salginatobelbrücke © Ikiwaner
Wikimedia Commons [CC-BY-SA-3.0]

Weltruhm genießt die Salginatobelbrücke, ein architektonisches Meisterwerk, welches an vielen technischen Hochschulen heute als Beispiel für eine wirtschaftliche und doch architektonisch elegante Lösung gezeigt wird. Außerdem ist eine Fahrt mit der berühmten Rhätischen Bahn unbedingt zu empfehlen. Diese Berg- und Talfahrt, an der übrigens auch Hunde teilhaben dürfen, führt Touristen entlang beeindruckender Gletscher, schöner Weiden und romantischer Täler.

In Graubünden befinden sich insgesamt 70 Museen verschiedener Themenbereiche. Die antiken Bauwerke, Kapellen und Theater ziehen Kunst- und Kulturbegeisterte an, ebenso die vielen Veranstaltungen, die in Graubünden regelmäßig stattfinden. Das Jazzweltfestival oder der Musikantenstadel sind nur zwei Events, für die sich Urlauber stetig begeistern.

Traditionell wird am 1.März in Graubünden der Chalandamarz zelebriert, wo Menschen singend durch die Straßen laufen, um den Winter zu verabschieden. Ein alter Fastnachtsbrauch ist der Pschuuri, der in Graubünden auch noch jedes Jahr gefeiert wird und Touristen begeistert.


Hundefreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Graubünden finden »

 

* Foto oben: Dorf Sumvitg © Adrian Michael, Wikimedia Commons [CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0]